Schließen

No Nazi

no-nazi.net ist ein an junge Menschen gerichtetes Projekt, das auf rechtsextreme, rassistische, antisemitische und weitere menschenfeindliche Inhalte in sozialen Netzwerken aufmerksam machen und darauf reagieren will. Die Amadeu Antonio Stiftung rief das Projekt aus mit dem Ziel, innerhalb von drei Jahren „eine Gemeinschaft von Jugendlichen aufbauen,  die Lust haben, sich dauerhaft gegen rechtsextremes, rassistisches, antisemitisches oder islamfeindliches Gedankengut zu engagieren.“

Kummernetz.de

Kummernetz.de ist ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft christlicher Onlineberatung, der katholischen Diözesen aus Bayern und Baden-Württemberg und der Evangelischen Landeskirche Baden. Es will der wachsenden Bedeutung des Internet im alltäglichen Leben der Menschen gerecht werden und bietet die Möglichkeit zur Internet-Seelsorge durch ein moderiertes Forum, einem Live-Chat zum Austausch mit einem persönlichen Berater und einem möglichst anonymen Email-Verkehr.

Menschen hautnah auf WDR

Menschen hautnah ist eine wöchentliche WDR-Sendereihe (immer donnerstags ab 22.30 Uhr), die ganz normale, einfache Menschen in ihrem Alltag, mit ihren Sorgen und Freuden, ihren Höhen und Tiefen porträtiert. Die einzelnen Sendungen werden in der ARD Mediathek als Podcast oder gar in Video-Form zum Herunterladen angeboten.

Die Schwestern Maria

Für diejenigen, die den Spendensammelbrief von den Schwestern Maria (eine philippinische Kongregation) in der Post gefunden haben und noch nie davon gehört haben:
„Die Schwestern Maria (The Sisters of Mary, Las Hermanas de María, Irmas de Maria) sind eine unabhängige, christlich-humanitäre Einrichtung zur Armenfürsorge in der Dritten Welt. Gegründet vom Armenpfarrer Aloysius Schwartz (†), sind sie seit über vierzig Jahren in den Elendsvierteln übervölkerter Millionenstädte tätig.
Sie nehmen sich vor allem entwurzelter Kinder an und unterhalten Heime, Hospitäler, Schulen und Lehrwerkstätten in Guatemala, Mexiko, Brasilen, Korea und auf den Philippinen.“