Schlagwort: Religionsunterricht

Ernst Klett Verlag

Der Ernst Klett Verlag aus Stuttgart hat sich der Bildung verschrieben und bietet schulart- und fachübergreifenden Materialien für den Einsatz in Schulen und anderen Bildungsstätten an, wie z.B.  Schulbücher, Lernhilfen, Sprachlexika (Pons). Sehr hilfreich ist die Möglichkeit in den Inhaltsverzeichnissen und in Probeseiten zu schmökern. Für den Fachbereich Katholische Religionslehre wird auf das Angebot des Auer Verlags verwiesen, dieser ist seit einiger Zeit Mitglied der Klett-Gruppe.

Bibelstickeralbum

Die österreichische Niederlassung des katholischen Hilfswerks Kirche in Not will die Welt der Bibel mit Hilfe von bunten Aufklebern für Kinder attraktiver machen. Im Bibelstickeralbum sind die wichtigsten biblischen Erzählungen zu finden, jeweils mit Verweisen zu den entsprechenden Bibelstellen. Die ausdrucksstarken Bilder sind der Kinderbibel Gott spricht zu seinen Kindern entnommen. Außerdem werden viele Hintergrundinformationen angeboten, so zu den Lebensumständen zur Zeit des Alten und des Neuen Testaments, zu den Sprachen und Personen der Bibel. Für das 44-seitige Album werden 98 „Bibelsticker” zur Verfügung gestellt. Das Sammelheft kostet zwei Euro. Für weitere 2,50 Euro erhält man 25 Sticker in fünf Tütchen mit je fünf Aufklebern. Bestellen kann man es auch in Deutschland, s. hier.

Schuldekan Schorndorf

Die Webseite des Schuldekans der Evang. Dekanatämter Schorndorf und Waiblingen hatte ich schon einmal erwähnt. Sie verdient aber wieder in Erinnerung gerufen zu werden, um der Fülle an Informationen und Materialien gerecht zu werden. Dieses Mal empfehle ich die Menüs Arbeitsblätter und Freiarbeitsmaterial.

Spiele und Sternstunden

Im Folgenden empfehle ich zwei interessante Ideengeber für den Religionsunterricht: – Spiele zur Unterrichtsgestaltung. Religion und Ethik von Arthur Thömmes – Sternstunden Religion: Besondere Ideen und Materialien zu den Kernthemen der Klassen 9/10 von Wolfgang Rieß

RPA Verlag – Religionspädagogische Arbeitshilfen

Der RPA-Verlag stellt sich folgendermaßen vor: „Grundlage für die Entstehung des Verlages war 1978 die Verlegung der Zeitschrift „Religionspädagogische Praxis„. Eine kindgemäße, lebendige Glaubensverkündigung sollte und soll heute noch integriert werden in den erzieherischen Alltag. Die Heilsgeschichte war der Schlüssel für die Entstehung dieses ganzheitlichen religionspädagogischen Weges. Im Laufe der Jahre entwickelte sich ein praxiserprobtes Materialangebot zu diesem religionspädagogischen Weg, das Sie unter dem Shop-Link „Legematerial“ finden. Außerdem wurden zahlreiche Bilder- und Fachbücher im Rahmen dieses Ansatzes veröffentlicht. Die Erprobung in der Praxis hat gezeigt, dass dieser Weg, der Herz, Hand und Verstand gleichermaßen einbezieht, nicht nur im Rahmen der Kleinkindpädagogik hervorragend einsetzbar ist, sondern sich auch für andere Altersgruppen bis hin zur Seniorenarbeit empfiehlt.“

Grundschule Religion und Religion 5-10

Der Friedrich Verlag beschreibt sich als „der Spezialist für Bildung”. Fakt ist, dass recht viel Material zu fast allen Fächern und für fast alle Bildungsstufen angeboten wird. Im religionspädagogischen Bereich würde ich als konkrete Beispiele die Zeitschriften Grundschule Religion und Religion 5-10 aufzählen. Um sich von deren Qualität zu überzeugen wird die Möglichkeit gegeben, jeweils eine Ausgabe als Livebook durchzublättern (s. rechter Menürand). Aber Qualität hat bekanntlich ihren Preis!

ALPIKA

Auf der Plattform ALPIKA (ehemals RELINet) werden alle Religionspädagogischen Institute der evangelischen Kirchen in Deutschland aufgelistet. Mit nur einem Klick gelangt man auf die einzelnen Webseiten. Um die Fülle der Informationen und Materialien ein wenig zu begrenzen, erlaube ich mir, das Religionspädagogische Institut Loccum der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (die Online-Bibliothek ist eine wahre Fundgrube zu allen möglichen Themen) und das Religionspädagogische Zentrum Heilsbronn der Evang.-Luth. Kirche in Bayern (hier sind die Arbeitsbereiche aufgezählt) ausdrücklich zu empfehlen.