Schlagwort: Ostern

Orthodoxe Ostern 2012

Ab morgen dürfen sich orthodoxe Christen mit den Worten „Christus ist auferstanden” (Antwort: „Wahrhaftig, er ist auferstanden!”) grüßen. Viele Informationen zur Lehre und zum Glaubensleben der Orthodoxie weltweit liefert das mehrsprachige OrthodoxWiki. Zwei typisch orthodoxe Gesänge seien hier (Divna Ljubojevic – Hristos Anesti) und hier (Trisagion) noch angeführt. P. S. Griechisch-katholische Christen feiern auch morgen Ostern.

Jesus lebt

Es ist mal wieder Zeit für eine weitere übersetzte Geschichte aus der Reihe „Kleine Schätze der Bibel“ (im Original „Tiny Bible Treasures“, illustriert von Didier Martin für MyWonderStudio.com). Nachdem ich letztes Jahr den rechten Zeitpunkt zu Ostern verpasst habe, stelle ich nun die deutsche Version zur Bibelerzählung „Jesus lebt“ online zur Verfügung. Zu beachten wäre, dass ich nur die Schwarz-Weiß-Version öffentlich auf dieser Seite anbiete. Bei Anfrage über die Kommentarfunktion gebe ich gern auch die Farb-Version und das übersetzte Videomaterial weiter. Hier können Sie das Ausmalbuch zur Geschichte „Jesus lebt“ kostenlos einsehen und herunterladen. Written and illustrated by Didier Martin Copyright © 2011 by The Family International via MyWonderstudio.com – Coloring Book and Flannelgraph: He’s Alive! Das dazugehörige Video ist hier zu sehen. Vergessen Sie nicht, auch die anderen Zeichnungen von Didier Martin zu bekannten Bibelgeschichten anzuklicken: 1, 2, 3.

Frohe Ostern 2012

Das hat der Herr vollbracht, vor unseren Augen geschah das Wunder. Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. (Psalm 118,23-24)

Fastenaktionen 2012

Die Fastenzeit klopft an. Im Folgenden einige Anregungen für Aktionen und Projekte: Misereor stellt die diesjährige Fastenaktion unter das Motto „Menschenwürdig leben. Kindern Zukunft geben!”. Die Kinderfastenaktion hat als Schwerpunktland Kenia (s. Videos hier und hier) und die Jugendaktion widmet sich der Armut u. a. in den Slums von Nairobi. Die evangelische Fastenaktion 7 Wochen ohne (weitergeleitet nach hier) lädt zu „Sieben Wochen ohne falschen Ehrgeiz” ein. Ich übernehme die Einleitung: „Jeden Tag ein bisschen besser“ – mit diesem Slogan preist nicht nur die Werbung ihren Ehrgeiz. Auch Eltern, Lehrer, Arbeitgeber könnten in das Credo einstimmen. Nach den jüngsten Erfolgen werden immer gleich die neuen Ziele ausgerufen. Was gestern gut war, muss morgen überboten werden: Die Skala ist nach oben immer offen. Jeder könnte ­besser, schneller, attraktiver sein.“ Die Katholische Junge Gemeinde des Bistum Würzburg will mit der CO²-Fastenaktion einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. Mit einer Fastenspende wird die Aktion „1.000 Bäume für Tansania“ unterstützt. Nicht nur in Deutschland, auch in Luxemburg, ist das Autofasten angesagt: „Die beteiligten Kirchen rufen dazu auf, in der Fastenzeit das Auto möglichst oft stehen zu lassen. Stattdessen sind Sie eingeladen, das Auto für vier Wochen zu ersetzen: durch Radfahren, Busse und Bahnen oder einfach zu Fuß gehen. Und wenn das Auto nicht zu ersetzen ist, dann: spritsparend zu fahren, Elektromobile auszuprobieren oder sogar anzuschaffen, Fahrgemeinschaften zu bilden oder das Auto mit anderen zu teilen (car-sharing)… Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.“ Zwar ist der hier erfolgte Aufruf zur medienfreien Woche nun etwas älter, aber im Inhalt und Zielsetzung immer aktuell: ONE WEEK NO MEDIA – Aktion gegen übermäßigen Medienkonsum: Eine Woche ohne Fernsehen, Computer, Spielekonsole, Handy und MP3 Player. P. S. Wer seine Umwelt-Bilanz über die Fastenzeit hinaus „verschönern“ will, kann sich die Projekte der Klima-Kollekte anschauen.

Frohe Ostern 2011

V: Christus ist auferstanden! A: Wahrhaftig, er ist auferstanden! Da ging auch der andere Jünger, der zuerst an das Grab gekommen war, hinein; er sah und glaubte. Denn sie wussten noch nicht aus der Schrift, dass er von den Toten auferstehen musste. (Joh 20, 8-9)

My Last Day – Der letzte Tag Jesu

My Last Day (alternativ hier auf der Seite der Produktionsfirma) ist ein neuer Zeichentrickfilm im Anime-Stil, der den letzten Tag Jesu bzw. die Kreuzigung Jesu aus der Sicht eines der beiden mitgekreuzigten Räuber wiedergibt. Die visuelle Umsetzung ist sehr gelungen, sie wurde von einigen ehemaligen Disney-Experten übernommen. Die übermäßige Brutalität in den Bildern will den Geist der Zeit bezeugen. Nicht die schön bemalten Eier und die friedlichen Hasen sind Teil der Bibel, sondern die Kraft der Worte und des Handeln Jesu. Dies wird in der letzten Sequenz des Clips sehr deutlich gezeigt. Leider ist der Film zurzeit nur auf Englisch verfügbar. Hoffentlich wird es bald Übersetzungen in anderen Sprachen geben. Nachtrag: Auf der offiziellen Webseite gibt es die Möglichkeit das Video in guter Qualität und in mehreren Sprachen (auch Deutsch) herunterzuladen. Vorsicht! Bilder zeigen viel Gewalt!