Schlagwort: Orden

Stift Rein

Stift Rein, weltältestes Zisterziensterkloster seit 1129, präsentiert sich in einem erfrischenden Online-Auftritt. „Die Zisterzienser sind ein Orden, der nach der Regel des hl. Benedikt 1098 in Citeaux gegründet wurde. Die von Citeaux hervorgegangenen Gründungen bilden den Zisterzienserorden, der 1119 approbiert wurde. Den Konvent des Stiftes Rein gibt es ohne Unterbrechung seit 1129. Die wichtigsten Tätigkeitsbereiche heute sind Pfarrseelsorge, Bildung und innerklösterliche Arbeit.“ Hervorzuheben sind auch die kulturell-religiösen Veranstaltungen wie Konzerte oder Ausstellungen. Wer es sich einrichten kann, in die Steiermark zu fahren, bekommt vom 24.03.2012 bis zum 7.04.2012 eine Rarität zu sehen: Passionskrippen.

Die Schwestern Maria

Für diejenigen, die den Spendensammelbrief von den Schwestern Maria (eine philippinische Kongregation) in der Post gefunden haben und noch nie davon gehört haben: „Die Schwestern Maria (The Sisters of Mary, Las Hermanas de María, Irmas de Maria) sind eine unabhängige, christlich-humanitäre Einrichtung zur Armenfürsorge in der Dritten Welt. Gegründet vom Armenpfarrer Aloysius Schwartz (†), sind sie seit über vierzig Jahren in den Elendsvierteln übervölkerter Millionenstädte tätig. Sie nehmen sich vor allem entwurzelter Kinder an und unterhalten Heime, Hospitäler, Schulen und Lehrwerkstätten in Guatemala, Mexiko, Brasilen, Korea und auf den Philippinen.“

Bruder Paulus

Man könnte fast meinen, dass Bruder Paulus öfters im deutschen Fernsehen zu sehen und zu hören ist als der Papst. Sein Gesicht ist schon seit Jahren mit der katholischen Medienarbeit verbunden, besonders durch seine Präsenz in der privaten Fernsehlandschaft (zurzeit auf Sat1). Auf seiner Homepage („Das Portal zum Menschen Bruder Paulus”) sind viele seiner Aufgaben (Auftritte, Podcasts usw.) aufgezählt. Nachtrag vom 5.12.2011: Die Kapuzinerpredigten von Bruder Paulus man hier hören.

Kloster Roggenburg

Das Kloster Roggenburg ist ein vom Orden der Prämonstratenser bewohntes und geführtes Kloster. Die große barocke Anlage dient nicht nur der Seelsorge, es beherrbergt ein Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur, ein Klostergasthof und ein Klosterladen (mit Niederlassung in Augsburg).

Abtei Königsmünster

Die Mönche der Benediktiner-Abtei Königsmünster stellen sich hier vor. Hervorzuheben sind vor allem die Angebote für die Jugendpastoral (verständlich, da ein Gymnasium angegliedert ist). Außerdem werden auf der ersten Seite Zitate aus der Benediktsregel dargeboten (jeweils ein neues nach jedem Neuladen der Seite) und die Zeiten des Stundengebets angezeigt (als Einladung zum Mitmachen).

Kapuziner.org

Informationen zu den Kapuziner im deutschen Sprachraum mit Hinweisen zu den fünf Provinzen (Bayerische, Österreichische, Rheinisch-Westfälische, Schweizer und Südtiroler) gibt es auf der Webseite Kapuziner.org. Weiterführend noch einen Hinweis auf den Gesamtorden und eine ausführliche Beschreibung der Kapuziner auf Wikipedia (Zitat: „Die Online-Enzyklopädie kennt uns gut.“)