Schließen

e-Sicherheits-Kit für Familien und Saferinternet.at

Ein wichtiger Ort, an dem Medienerziehung geschehen soll, ist auch die Familie. Sehr empfehlenswert dazu ist das vom europäischen Medien-Netzwerk Insafe herausgegebene „e-Safety-Kit”, auf Deutsch „e-Sicherheits-Kit für die Familie”. Da klicksafe deutscher Insafe-Partner ist, können hier die enthaltenen Materialien als PDF-Datei heruntergeladen oder maximal 10 Stück davon kostenlos bestellt werden. Allerdings sind die Versandkosten nicht allzu entgegenkommend (5,00 €).
Auf der dazugehörigen Website eSafetyKit.net sind einige Inhalte in verschiedenen Sprachen verfügbar. Deutschland steht auf der Europa-Karte nicht zur Auswahl, aber über das Anklicken von Österreich gelangt man zu einer deutschsprachigen Version. Diese weist auf das Angebot von Saferinternet.at hin. Hier werden eine Menge Informationen und Materialien für Lehrer, Eltern und Jugendliche zu allen möglichen Internetthemen sehr übersichtlich zur Verfügung gestellt, s. z. B. den Themenbereich Cyber-Mobbing.

Kinder- und Jugendbücher zu Mobbing

Zur Thematisierung von „Mobbing” in Schulklassen der Sekundarstufe I können einige Kinder- und Jugendbücher der freien Autorin Antje Szillat behilflich sein. Herausgegeben vom Diözesancaritasverband für die Erzdiözese Köln (caritasnet.de) und/oder dem Internetportal Lehrer-online.de sind diese recht kostengünstig als Klassensatz zu beschaffen. Darüber hinaus wird auch angepasstes Unterrichtsmaterial angeboten.

  • Motiv: Angst!: Jan hat Angst. Victor und seine Gang haben es auf ihn abgesehen. Dauernd lauern sie ihm auf und bedrohen ihn. Er wird geschlagen und erpresst. Doch Jan vertraut sich weder seinen Eltern, noch seinen Lehrern an. „Dann wird alles nur noch schlimmer“, befürchtet er. Eines Tages erkennt Jan, dass auch andere Angst haben, und er hat den Mut, sich in eine gefährliche Situation zu begeben. Eine ganz normale und alltägliche Mobbing-Geschichte, die aufrüttelt und betroffen macht. Dieses Buch zum Thema Gewalt an der Schule versucht viele Seiten aufzuzeigen und lässt Betroffene zu Wort kommen.
  • Unterrichtsmaterial zu: Motiv: Angst!
  • Alice im Netz: Das Internet vergisst nie: Alice, alles, was ich über dich weiß, hast du mir selbst verraten. Alles, was du über mich wissen musst, ist, dass ich dich liebe und dass du mir nicht entkommen kannst.
  • Unterrichtsmaterial zu Antje Szillat „Alice im Netz“
  • Rache@: Ben war schon immer ein Außenseiter, doch seitdem er mit seinen Eltern in die Kleinstadt umgezogen ist, ist alles noch schlimmer für ihn geworden. Von seinen neuen Mitschülern wird er wie Luft behandelt, während Johannes und seine Clique ihn mobben und tyrannisieren. Genauso wie sein Mathematiklehrer Herr Seidel, der es scheinbar ganz besonders auf ihn abgesehen hat. Einzig der etwas sonderbare Marcel, gibt sich mit ihm ab und sorgt sogar dafür, dass Johannes und seine Clique ihn in Ruhe lassen. Als Ben sich wieder einmal ganz besonders über den verhassten Mathematiklehrer ärgert, schmieden Marcel und er via Internet einen verhängnisvollen Racheplan. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
  • Unterrichtsmaterialien für die 6.-10. Klasse zum Buch Rache@

Cybermobbing & Cyberbullying

Zu den unerfreulichen und leider immer verbreiteten „Nebenwirkungen” der stärkeren Nutzung der Neuen Medien durch Jugendliche zählen Cybermobbing und Cyberbullying. Anschaulich und drastisch wird dies im Spielfilm „Homevideo“ dargestellt. Ich hatte ihn bei der Erstausstrahlung hier schon erwähnt mit dem Hinweis auf die sehr empfehlenswerten thematischen Materialien von der Medieninitiative klicksafe. Der Spielfilm ist inzwischen auch im Fachhandel recht günstig zu erwerben, s. „Homevideo“.
Im Folgenden noch einige Lese-Empfehlungen zum Thema „(Cyber)Mobbing“.

  • Geil, das peinliche Foto stellen wir online!
  • „Dich machen wir fertig!“ KLAR Taschenbuch
  • Cybermob: Mobbing im Internet

Nachtrag vom 9.03.2016:
Homevideo – Ideen rund um Buch und Film für den Unterricht ab Klasse 7: https://www.derlehrerclub.de/projekte/sekundarstufe/homevideo

Mobbing – Schluss damit!

Die 2007 gestartete Aktion Mobbing – Schluss damit! richtet sich sowohl an Kinder als auch an Eltern. In einfacher Sprache wird erklärt, was Mobbing bzw. Cybermobbing ist. Dazu werden nicht nur Bücher- und Link-Tipps, sondern auch konkrete Anregungen zum richtigen Umgang mit diesem ausgeprägten Gesellschaftsproblem gegeben, s. Bereich für Kinder. In den Erzählforen dürfen (nicht nur direkt) Betroffene ihre Erfahrungen und Meinung anderen mitteilen. Lehrer bekommen ein Mobbing-Barometer zur Verfügung gestellt, um herauszufinden, ob und wie Mobbing an ihrer Schule geschieht.

Jugend und Bildung

Jugend+Bildung ist eine Informationsplattform der Stiftung Jugend und Bildung, die besonders interessant für Lehrer sein könnte. Sie stellt eine ganze Reihe von kostenlosen Informationen und Materialien zur Verfügung: das vielfältige Unterrichtsmaterial mit Themenhefte wie z. B. Zivilcourage lernen und Arbeitsblätter zu einzelnen Fächer (z. B. Religion/Ethik, aber auch Rätsel/Spaß), im Menü Lehrerzimmer sind Unterrichtseinheiten (z. B. zu Cybermobbing), Karikaturen und Methoden zu finden.

Homevideo: Spielfilm zu Cybermobbing

Gestern Abend lief im Ersten (ARD) der Spielfilm „Homevideo“. Es ging um Cybermobbing. Sehr authentisch, berührend und letztlich tragisch. Soweit mir bekannt ist, ist der Spielfilm noch 10 Tage (oder 7 Tage?) in der Mediathek der ARD zu sehen. Außerdem beschäftigten sich im Anschluss des Films Anne Will und ihre Gäste mit dem Thema.
Der Film zeigt, dass das Thema „Cybermobbing“ leider auch in Deutschland angekommen und eine Auseinandersetzung damit nötig ist. Eine hilfreiche Zusammenstellung von Informationen und Materialien für den Unterricht wird auf klicksafe.de zur Verfügung gestellt.

Nachtrag: Eine ausgearbeitete Unterrichtseinheit zum Thema „Mobbing im Netz“ wird hier zum Download angeboten.

Nachtrag vom 9.03.2016: Homevideo – Ideen rund um Buch und Film für den Unterricht ab Klasse 7: https://www.derlehrerclub.de/projekte/sekundarstufe/homevideo