Schließen

Labyrinthe (leicht) erstellt

Zwischendurch muss man für den Unterricht ein (meistens leicht) begehbares Labyrinth erstellen. Mit der Hand eines zu zeichnen ist nicht ganz einfach (und auch nicht mehr zeitgemäß) und die Maus am Computer so zu führen, dass gerade Linien entstehen, wäre auch ein Kunststück. Abhilfe schaffen hier einige Labyrinth-Generatoren, also Webinstrumente, denen man einige Daten eingibt und sie erstellen ein klares Labyrinth. Hier mal eine kleine Aufzählung: Xefer Maze Generator, MazeGenerator.net, Amaze (Programm zum Installieren) und das umfangreichere Angebot von GlassGiant.com.

Globoule und Labyrinth

Globoule: Ein mystisches Meditationsspiel nach Nikolaus von Kues. Das Spiel ist online möglich, aber auch als CD bestellbar. So manche Aussage zur Mystik und zu Nikolaus von Kues ist schwer nachvollziehbar, doch das Spiel, die Spielbeschreibung und die Spielvorschläge (Meditative Zahlenspiele, Mystisches Erspielen biblischer Texte, Selbst- und Transzendenzerfahrung) überzeugen.

MyMaze = Mein Labyrinth: Diese Seite macht auf sich aufmerksam nicht nur durch die ausführlichen, detaillierten Beschreibung der Geschichte und des Aufbaus von Labyrinthen, sondern vielmehr durch die Möglichkeit, Labyrinthe online zu begehen. Begleitet durch einen kurzen Impulstext führen uns Flash-Animationen durch die berühmtesten Labyrinthe der Welt. Selber Ausprobieren ist hier unbedingt angesagt.

Gott ist die Mitte meines Lebens – Symbol Labyrinth

Das Bild eines Labyrinths eignet sich ganz gut, um sich mit religiösen Themen zu beschäftigen. Hier stelle ich eine Reihe von Labyrinthen zur Verfügung, die uns den Weg in die Mitte zum Gottesbild aufzeigen. Je nach Schwierigkeitsgrad der Labyrinthe kann man diese in der Grundschule (Seite 1 bis 5) oder Sekundarstufe (Seite 6-8) verwenden um z. B. die Themen Gottesbild, 1. Gebot oder Pfingsten anzuleiten. Alle Labyrinthe wurden mit dem MazeGenerator erstellt, weitere Tipps zum einfachen Labyrinth-Bau sind hier zu finden.
Die Vorlage zu den Labyrinthen habe ich erneut von Radu Capan (via Cateheza.ro) übernehmen dürfen. Für die Nutzung der Datei sind folgende Nutzungsbedingungen zu beachten:

  • Für den verantwortungsvollen Gebrauch in Schule und Jugendarbeit.
  • Die Wiederveröffentlichung der Datei im Internet ist untersagt.
  • Die Verbreitung dieses Beitrags durch E-Mail & Sonstige ist erwünscht (selbstverständlich unter Erwähnung des Autors und des Übersetzers).
  • Die kommerzielle Weitergabe und Verbreitung ist strengstens verboten.

Um sich in die Symbolik des Labyrinths zu vertiefen, kann ich die Homepage von Gernot Candolini, Labyrinthe.at, empfehlen.