Schlagwort: Familie

e-Sicherheits-Kit für Familien und Saferinternet.at

Ein wichtiger Ort, an dem Medienerziehung geschehen soll, ist auch die Familie. Sehr empfehlenswert dazu ist das vom europäischen Medien-Netzwerk Insafe herausgegebene „e-Safety-Kit”, auf Deutsch „e-Sicherheits-Kit für die Familie”. Da klicksafe deutscher Insafe-Partner ist, können hier die enthaltenen Materialien als PDF-Datei heruntergeladen oder maximal 10 Stück davon kostenlos bestellt werden. Allerdings sind die Versandkosten nicht allzu entgegenkommend (5,00 €). Auf der dazugehörigen Website eSafetyKit.net sind einige Inhalte in verschiedenen Sprachen verfügbar. Deutschland steht auf der Europa-Karte nicht zur Auswahl, aber über das Anklicken von Österreich gelangt man zu einer deutschsprachigen Version. Diese weist auf das Angebot von Saferinternet.at hin. Hier werden eine Menge Informationen und Materialien für Lehrer, Eltern und Jugendliche zu allen möglichen Internetthemen sehr übersichtlich zur Verfügung gestellt, s. z. B. den Themenbereich Cyber-Mobbing.

Familienfan.de und Zukunftsbild

Aus dem Bistum Essen wären zwei interessante Aktionen zu melden: Familienfan.de macht auf die Bedeutung der Familie aufmerksam und lädt zum Mitmachen ein. Zukunftbild ist eine Dialog-Plattform, auf der Gläubige ihre Meinung zur Zukunft der Ortskirche äußern dürfen.

Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung

Die Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung erarbeitet und bietet ein vielfältiges Angebotsspektrum zu den Themenbereichen Ehe & Partnerschaft, Erziehung und Familie: Kirchlich Heiraten gibt Tipps und Anregungen zu Ehesakrament, Eheseminare, Trauung gestalten und Ehebegleitung. Die Ehebriefe richten sich besonders an „junge” Paare. Sie „wollen anregen, die schönen Seiten der Beziehung bewusst zu leben, möchten Ideen für die Gestaltung des Zusammenlebens vermitteln und Mut machen, bei unvermeidlichen Krisen Hilfe und Lösungen zu suchen.“ Sie können als Komplettsatz für 15,80 Euro hier bestellt werden. Die Heftreihe Neue Gespräche spricht eher „erfahrene” Ehepartner an. Sie „beleuchtet aus dem christlichen Glauben heraus das Leben in Partnerschaft, Ehe und Familie. Persönliche Erlebnisse („Ansichten“), fachliche Einordnungen („Einsichten“), und hoffnungsvolle Konzepte („Aussichten“) zu einem bestimmten Thema schärfen den Blick für die Wirklichkeiten und die Rahmenbedingungen heutiger Partnerschaften, Ehen und Familien.“ Die Hefte erscheinen sechsmal jährlich zum Abo-Preis von 10,00 Euro. Als Ergänzung empfehle ich einen älteren Beitrag zu lesen: Familie – Beziehung und Erziehung

Welttreffen der Familien 2012

Vom 30. Mai bis 3. Juni 2012 findet das VII. Welttreffen der Familien in Mailand statt. Die Begegnung steht unter dem Motto „Die Familie: Arbeit und Fest” und wird vom Päpstlichen Rat für die Familie organisiert. Neben den vielen Treffen, Debatten und Workshops in den verschiedenen Pfarreien der umliegenden lombardischen Diözesen wird durchgehend eine „Internationale Messe für die Familie” geöffnet haben. Zum Abschlussgottesdienst wird Papst Benedikt XVI. erwartet.

Schwanger unter 20

Schwanger unter 20 ist eine Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Sie richtet sich, wie der Name es schon sagt, an jungen Menschen (volljährig oder minderjährig), die unter diesen besonderen Umstände Beratung und Unterstützung brauchen. Angesprochen werden nicht nur die jungen Mütter, sondern auch die jungen Väter. Es werden Antworten auf finanzielle und rechtliche Fragen gegeben, Tipps zum Elternalltag und vieles mehr. Besonders erwähnenswert und empfehlenswert sind die Erfahrungsberichte. Aus den aufgezählten persönlichen Stellungnahmen kann man viel lernen.