Schließen

Lieder vom Glauben

Lieder vom Glauben ist ein Projekt des Amts für Kirchenmusik der Evangelischen Landeskirche in Württemberg „zum Hören, Sehen und Singen”. Dem Verlauf des Kirchenjahres folgend werden Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) und aus dem Liederheft „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder“ in Video- und Textform angeboten. Unter jedem Video werden  Informationen zur Herkunft des Liedes und zum mitwirkenden Ensemble gegeben.

Bibel-Tattoos und Hitandachten

Das Gottesdienst-Institut „ist eine Einrichtung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Wir unterstützen Gemeinden, Gottesdienstteams, Ehrenamtliche und Hauptamtliche bei der Vorbereitung und Durchführung von Gottesdiensten und Andachten. Wir bieten ein umfassendes Beratungs- und Fortbildungsangebot sowie vielfältige Medien und Publikationen rund um dem Gottesdienst.“
Als Beispiele seien hier die Hitandachten bzw. die kostengünstigen Tattoos mit Motiven aus biblischen Geschichten aufgeführt.

Das Wort zum Sonntag

Eine der ältesten, bekanntesten und quotenstärksten unter den kirchlichen Fernsehsendungen ist Das Wort zum Sonntag. In vier Minuten werden aktuelle (Top)-Themen lebens- und glaubensgerecht erfasst. Wer es zu später Stunde am Samstag verpasst hat, kann es in aller Ruhe über den Internetauftritt als Video-Podcast nachholen.

Glauben und Bekennen

Glauben-und-Bekennen.de ist eine von Pfr. i.R. Jakob Stehle betriebene Homepage „zum Verstehen der Bibel und zum frohen Bekennen des Glaubens”. Darin bietet er über verschiedene Portale eine Fülle von Informationen zum Glauben (z. B. Texte zur Bibel, ein Begriffslexikon, einen Kirchen-Kalender, einen evangelischen Katechismus u.v.m.). Für den Besuch der Webseite(n) sollte man viel Zeit einplanen, durch die technische Umsetzung wirkt sie etwas altmodisch und unübersichtlich. Aber wie so oft: Auf den Inhalt kommt es an.

7 Wochen ohne 2011

Nun ist es vorbei mit dem Tanzen und die Faschingsumzüge und Karnevale gehören auch der Vergangenheit dieses Jahres an. Jetzt wird es ernst, richtig ernst, denn was uns jetzt vorgeschlagen wird ist (fast) nicht machbar: ein Medienfasten unter dem Motto „Offline aktiv sein – eine Woche mehr erleben“. Der Christliche Medienverbund KEP ruft dazu auf, eine Woche lang auf Fernsehen und Computer bewusst zu verzichten. Die verbliebene Zeit kann sinnvoll in Freizeit und Familie investiert werden. Konkrete Ideen und Vorschläge werden in dem angebotenen Begleitmaterial genannt. Wer sich die eine Woche Medienpause nicht zutraut kann sich vielleicht diese 2 Minuten Computerruhe gönnen.
Als Alternative kann man auch auf die schon bekannte alljährlich angebotene Fastenaktion der evangelischen Kirchen, 7 Wochen ohne, zurückgreifen. Dieses Jahr steht unter dem Motto „Ich war’s – Sieben Wochen ohne Ausreden“. Auch nicht gerade leicht zu schaffen, oder? 🙂

ReliPresse Woche 8/2010

21.02.2010: Aufforstungsprojekt in der Sahelzone – Ein grüner Gürtel gegen die sandige Wüste:

21.02.2010: Wieder Gewalt nach Zivilcourage – Hagen: Jugendliche prügeln Mann krankenhausreif: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/0/0,3672,8038912,00.html

22.02.2010: Immer neue Missbrauchsfälle: Eine Chronologie – Bischofskonferenz schwieg lange: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/23/0,3672,8039703,00.html

22.02.2010: Frühjahrstreffen in Freiburg – Missbrauchsfälle überschatten Bischofstreffen:

22.02.2010: Frühjahrstreffen der Bischöfe in Freiburg – Zollitsch entschuldigt sich bei Missbrauchsopfern:

23.02.2010: „Unser Ruf steht auf der Kippe“ – Katholische Schulen in der Defensive: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/7/0,3672,8039815,00.html

23.02.2010: Alkohol am Steuer – Bischöfin Käßmann verliert Führerschein: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/18/0,3672,8040146,00.html

23.02.2010: Alkohol am Steuer – Kein Kavaliersdelikt – Margot Käßmann ist eine hervorragende EKD-Ratsvorsitzende. Umso schlimmer, dass ihre Trunkenheitsfahrt sie für dieses Amt disqualifiziert: http://www.zeit.de/gesellschaft/2010-02/kaessmann-alkohol-kirche

23.02.2010: Schnelles Funknetz reicht für daheim – Hardware-Check Teil 7: WLAN vs. Kabelnetzwerk: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/19/0,3672,8039763,00.html

23.02.2010: Wie finster war das Mittelalter? – Zwischen Himmel und Hölle: http://www.zeit.de/zeit-geschichte/2010/01/Interview-Fried?page=all#

24.02.2010: Die Irrtümer der Käßmann-Gegner – Bischöfin Käßmann ist trotz des EKD-Votums zurückgetreten. Die Befürworter des Rücktritts sitzen einigen Missverständnissen auf: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-02/kaessmann-ruecktritt-contra

24.02.2010: Nach Autofahrt unter Alkoholeinfluss – EKD-Vorsitzende Käßmann tritt zurück:

24.02.2010: Käßmann-Rücktritt: Eine Frage der Glaubwürdigkeit – EKD-Chefin zieht sich nach Promillefahrt zurück: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/0/0,3672,8042272,00.html

24.02.2010: Umgang mit Missbrauchsfällen – Ministerin und Erzbischof um Dialog bemüht:

24.02.2010: Lehrer agitierte gegen Abtreibung – Ein Lehrer der Hellersdorfer Arche-Grundschule hat offenbar versucht, seine Schüler gegen Abtreibungen aufzubringen. Die Schule distanziert sich von dem Pädagogen: http://www.tagesspiegel.de/berlin/familie/schule/Hellersdorf;art295,3039647

25.02.2010: Schüler mit schlechten Noten: Alle Lehrer an US-Schule gefeuert – Schulbehörde setzt 93 Lehrer an die Luft: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/16/0,3672,8042640,00.html

25.02.2010: Vierter „Weltkongress gegen die Todesstrafe“ – Für das Recht auf Leben – Die Todesstrafe wird in etwa 58 Ländern angewandt – am meisten Hinrichtungen gibt es in China, dem Iran, Pakistan, Saudi-Arabien und den USA. Darauf will der vierte Weltkongress gegen die Todesstrafe aufmerksam machen und Hilfe anbieten, die Strafform irgendwann ganz abzuschaffen:

25.02.2010: Konsequenzen aus Missbrauchsfällen – Priesterausbildung soll überprüft werden: