Schlagwort: Evangelisch

Bibel-Twitter-Rekord

Beim „Bibeltwittern“ handelt es sich zwar um eine längst abgeschlossene Aktion (zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Bremen im Jahr 2009), aber ungemein interessant und nachahmenswert. Eine originelle Idee, den Wortlaut der gesamten Bibel („out“ für die Jugend, da viel zu lesen) in sehr kurzen eigenen Worten zusammenzufassen, nämlich in nur 140 twitter-typischen Zeichen („in“ bei der Jugend, da schnell).

Evangelische Blogs

Ich gestehe, dass mir bei den meisten der unten aufgezählten Webseiten schwer fällt, zu erkennen, ob die Betreiber bzw. Autoren einer offiziellen Kirche angehören. Aber Blogs wollen persönliche Meinungen wiedergeben, darum spielt die kirchliche Zugehörigkeit eher eine untergeordnete Aufteilungs-Rolle zwecks Beitragstitel. Context21: Angereichert mit vielen Video- und Musik-Clips. Wessnet: Gedanken eines engagierten Christen aus der Nähe Würzburgs Don Ralfo: Mach’s wie Gott – Werde Mensch – Aufzeichnungen zur Welt

Wie es zur Reformation kam

Diese Animation erklärt in nur zwei Minuten und auf humorvolle Weise, wie es zur Reformation durch Martin Luther kam. Ausgehend von der Frage „Gibt’s Gott?” wird eine kirchengeschichtliche Brücke geschlagen bis zur Bibel (Luther-Übersetzung) als „Entdeckung deines Lebens”. Für Jugendliche, die auch das nötige Hintergrundwissen mitbringen, sicher ein visueller Genuss.

Deutscher Evangelischer Kirchentag 2013

Der diesjährige Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 1. bis 5. Mai in Hamburg statt. Anmeldungen werden noch bis zum 19.04.2013 angenommen. Das Organisationsteam bietet unter der Losung „Soviel du brauchst” ein vielfältiges Programm mit über 2500 angekündigten Veranstaltungen an. Das komplette Programm kann auf einem Smartphone als App für Android oder iOS heruntergeladen werden und anschließend ohne Internetverbindung leicht nach Themenschwerpunkt, Veranstaltungsort oder -zeit durchforstet werden.

Lichtblick Ostern

Lichtblick Ostern ist eine Kampagne der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Ihre Mitglieder erhalten diese Tage Osterpost in Form einer Motivkarte mit dem Schlüsselwort „Wiedersehen”. In der Online-Version wird man über Stichworte zu Karfreitag und zu den Osterfeiertagen zu weiterführenden Impulstexten geführt.

Konfiweb

konfiweb.de ist die „Online Community rund um das Thema Konfirmation – Eine Initiative der ELKB” (= Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern). Hier werden nicht nur gezielte Informationen zur Konfirmation aufgeführt, sondern auch interessante Tipps und Impulse zu altersspezifischen Themen wie Freundschaft, Medien, Schule und Ausbildung, Kirche und Religion gegeben. Angehende Konfirmanden können nach ortsnahen Gruppen suchen. Im angeschlossenen Forum stammen viele Beiträge von den Mitgliedern selbst. Um selbst mit zu machen muss man sich mit Spitznamen, Passwort, E-Mail-Adresse und Konfirmationsdatum anmelden.

Männerseelsorge

Die Mehrheit der Kirchgänger und -engagierten sind bekanntlich Frauen. Nicht nur gerade deswegen ist erwähnenswert, dass die großen christlichen Kirchen sehr wohl bedacht sind, sich mit spezifischen Formen der Männerarbeit und Männerseelsorge auseinander zu setzen. Auf dieser Webseite stellen die Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge und Männerarbeit in den deutschen Diözesen (AfM) und die Gemeinschaft der Katholischen Männer Deutschlands (GKMD) ihre Aufgaben vor und bringen Beispiele für an Männer gerichtete Projekte und Impulse in verschiedenen Bereichen der Kirchenarbeit. Selbstverständlich werden Kontaktmöglichkeiten der entsprechenden Diözesanstellen angezeigt (z. B. zur Männerseelsorge München). Zweimal im Jahr wird die Zeitschrift Mann in der Kirche herausgegeben. Diese kann kostenlos abonniert oder als PDF-Datei gelesen und heruntergeladen werden. Über die Evangelische Männerarbeit kann man(n) hier mehr erfahren. Nachtrag vom 1.04.2013: Wettbewerb „jungenwelten“ gestartet – Initiative von Jugend- und Männerpastoral in Deutschland: http://www.dbk.de/nc/presse/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2296

Schönberger Hefte

Die hier schon vorgestellte Materialsammlung „Religion von Anfang an” wurde im Rahmen der „Schönberger Materialien” veröffentlicht. Zu dieser Reihe gehört noch eine komplette Unterrichtseinheit zur Gestalt von Elisabeth von Thüringen. Nun möchte ich auf ein weiteres Angebot des Religionspädagogisches Instituts der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (RPI Zentral) hinweisen. Die Schönberger Hefte erscheinen vier Mal im Jahr und decken ein thematisch breites religionspädagogisches Spektrum ab. Für jedes Heft wird eine Online-Service-Seite eingerichtet, auf der man weiterführende Links anklicken kann sowie Zusatzmaterial frei herunterladen kann.