Schließen

Eine-Welt-Shop

Klingt wie Werbung, ist es auch. Dafür bekomme ich aber nichts bezahlt. Mache ich aber trotzdem gern.
MVG – Die eine Welt hat viele Seiten: „Ihr Eine Welt Shop: Fairtrade Bio Lebensmittel & Geschenkideen, alle Publikationen des Hilfswerks Misereor, alle Produkte zum Weltgebetstag der Frauen, Bücher rund um die Eine Welt und schwungvolle Weltmusik – stöbern Sie nach Herzenslust!“

Brunnen kaufen und verschenken

Helfen ist manchmal so einfach. Ein kostbares Gut ist das Wasser und es fehlt in vielen Ecken der Welt. Eine Hilfsorganisation, die Initiative für Menschen in Not e. V., hat sich zum Ziel gesetzt, Brunnen zu kaufen und zu verschenken. Eine sehr gute Idee, nachvollziehbar und wirkungsvoll. Mehr zu lesen hier.

Links zu Fairtrade

Das Fairtrade-Siegel und der Gedanke, der dahinter steckt, ist leider noch immer viel zu wenig bekannt. Im Folgenden einige Links, die dieses Manko etwas beheben wollen:

  • Auf der Webseite von Fairtrade Deutschland werden Hintergrundinformationen und laufende Aktionen zur Verbreitung der Fairtrade-Idee bekannt gemacht.
  • Mit dem Fairtrade-Code kann man den Weg eines erworbenen Fairtrade-Produkts zurückverfolgen um die Entstehungsgeschichte dahinter zu erfahren.
  • Sehenswert ist auch dieser Film auf YouTube. Er weist darauf hin, dass kleine Geschichten große Geschichte machen können, auch in Bezug auf die Fairtrade-Idee.
  • Greenality ist ein Bekleidungsshop, der auf drei Säulen setzt: „Fair, Organic und Attitude“.

Nachtrag vom 15.07.2014: Der Faire Handel auf dem Prüfstand – Dokumentation auf Arte: http://www.arte.tv/guide/de/047127-000/der-faire-handel-auf-dem-pruefstand

Wall of Hope

Mit der Aktion Wall of Hope nutzt die österreichische Caritas die Verbreitung des sozialen Netzwerks Facebook um auf die weltweite Hungersnot aufmerksam zu machen. Für jedes neue Profilbild erhält die Caritas als Spende Saatgut für 1m². Somit kann jede/r auf einfache Weise etwas für eine „Zukunft ohne Hunger“ tun.

vision:teilen

vision:teilen ist „eine franziskanische Initiative, die zu mehr materiellem und seelischem Gleichgewicht in der Welt beitragen will. Begründer der Initiative waren 2005 die beiden Franziskanerbrüder Bruder Peter Amendt und Bruder Klaus-Dieter Diedershagen. In Kooperation mit kirchlichen, staatlichen und sozialen Organisationen setzen sie sich für die Überwindung von Armut und Not ebenso auf lokaler wie auch auf weltweiter Ebene ein“.

Waste – Die Essensvernichter

Waste ist ein neuer „informativer Kurzfilm über den Zusammenhang von Lebensmittel- und Ressourcenverschwendung.“ Es ist gut, dass das Thema immer wieder angesprochen und öffentlich gemacht wird. Zur Erinnerung: „Taste the Waste“ lautet der Titel eines schon hier erwähnten Films zur Lebensmittelverschwendung. Der gleichen Frage nach dem Verbleib der großen Menge an Lebensmitteln im Müll widmet sich auch das passende Buch dazu, „Die Essensvernichter: Warum die Hälfte aller Lebensmittel im Müll landet und wer dafür verantwortlich ist. Die Webseite zum Buch liefert noch mehr Informationen.

Nachtrag vom 20.06.2013: Im Nachspann des Kurzfilms „Waste” wird auf die Webseite Think.Eat.Save hingewiesen, leider nicht in deutscher Sprache vorhanden.