Schließen

Amazon Lehrer-Center

Im Amazon Lehrer-Center finden Lehrer „alles rund um Schule, Unterricht und Pädagogik“. Über die Menüführung in der linken Seitenspalte kann man die gewünschten Bücher aus bestimmten Themenreihen sehr genau differenzieren.
Bei meinem ersten Besuch im Amazon Lehrer-Center wurden mir automatisch zwei Bücher mit religiöser Thematik von Rainer Oberthür empfohlen:

  • Die Symbol-Kartei: 88 Symbol- und Erzählbilder für Religionsunterricht und Gruppenarbeit
  • Das Buch der Symbole

Kinder- und Jugendbücher zu Mobbing

Zur Thematisierung von „Mobbing” in Schulklassen der Sekundarstufe I können einige Kinder- und Jugendbücher der freien Autorin Antje Szillat behilflich sein. Herausgegeben vom Diözesancaritasverband für die Erzdiözese Köln (caritasnet.de) und/oder dem Internetportal Lehrer-online.de sind diese recht kostengünstig als Klassensatz zu beschaffen. Darüber hinaus wird auch angepasstes Unterrichtsmaterial angeboten.

  • Motiv: Angst!: Jan hat Angst. Victor und seine Gang haben es auf ihn abgesehen. Dauernd lauern sie ihm auf und bedrohen ihn. Er wird geschlagen und erpresst. Doch Jan vertraut sich weder seinen Eltern, noch seinen Lehrern an. „Dann wird alles nur noch schlimmer“, befürchtet er. Eines Tages erkennt Jan, dass auch andere Angst haben, und er hat den Mut, sich in eine gefährliche Situation zu begeben. Eine ganz normale und alltägliche Mobbing-Geschichte, die aufrüttelt und betroffen macht. Dieses Buch zum Thema Gewalt an der Schule versucht viele Seiten aufzuzeigen und lässt Betroffene zu Wort kommen.
  • Unterrichtsmaterial zu: Motiv: Angst!
  • Alice im Netz: Das Internet vergisst nie: Alice, alles, was ich über dich weiß, hast du mir selbst verraten. Alles, was du über mich wissen musst, ist, dass ich dich liebe und dass du mir nicht entkommen kannst.
  • Unterrichtsmaterial zu Antje Szillat „Alice im Netz“
  • Rache@: Ben war schon immer ein Außenseiter, doch seitdem er mit seinen Eltern in die Kleinstadt umgezogen ist, ist alles noch schlimmer für ihn geworden. Von seinen neuen Mitschülern wird er wie Luft behandelt, während Johannes und seine Clique ihn mobben und tyrannisieren. Genauso wie sein Mathematiklehrer Herr Seidel, der es scheinbar ganz besonders auf ihn abgesehen hat. Einzig der etwas sonderbare Marcel, gibt sich mit ihm ab und sorgt sogar dafür, dass Johannes und seine Clique ihn in Ruhe lassen. Als Ben sich wieder einmal ganz besonders über den verhassten Mathematiklehrer ärgert, schmieden Marcel und er via Internet einen verhängnisvollen Racheplan. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
  • Unterrichtsmaterialien für die 6.-10. Klasse zum Buch Rache@

Mit Paul im Museum

Seit 2008 gibt es die Kinderbuchreihe „Paul und die Weltreligionen”, in der sich Paul auf abenteuerlichen kulturgeschichtlichen Entdeckungsreisen macht: „Paul und die Weltreligionen. Islam“, „Paul und die Weltreligionen: Christentum“, „Paul und die Weltreligionen: Buddhismus“, „Judentum“.
Durch das Museum für Islamische Kunst im Pergamonmuseum wird der Bereich „Islam” auch online ausführlich abgedeckt: diese interaktive Landkarte führt uns zu den wichtigsten Orten des Islam. Erwähnenswert dazu ist auch das Comic mit dem persischen Helden Rostam im Mittelpunkt.

St. Benno-Verlag

Der St. Benno-Verlag aus Leipzig ist ein Verlag im Kirchenbesitz. Der moderne Internetauftritt lässt auf den ersten Blick nicht erahnen, dass dabei zahlreiche Bücher mit religiöser Glaubensthematik veröffentlicht werden. Außerdem wird der Tag des Herrn, die katholische Wochenzeitung für die Bistümer Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz und Magdeburg herausgegeben. Zum Unternehmen gehört auch der hier schon erwähnte Shop für christliche Bücher & Geschenke Vivat.de.

Das ist ein Buch

Schon im März war in einem Tagesschau-Beitrag zu lesen, dass man im berühmten Lexikon Encyclopedia Britannica zukünftig nur noch online „nachschlagen” kann. Im Allgemeinen sind wohl gedruckte Bücher im Rückgang, s. E-Book-Reader-Boom auf Amazon. Dagegen regt sich aber Widerstand, wie man in diesem Video sehen kann. „In einfachen Worten und witzigen Bildern erzählt der berühmte New Yorker Illustrator Lane Smith die Fabel von der (Wieder-)Entdeckung des Buches.“