Schlagwort: Audio

Byzantinische Musik

Feierliche Hymnen der Ostkirche in MP3-Format kostenlos zum Herunterladen bietet diese slovakische Webseite. Weitere orthodoxe Musik (auf Griechisch und auf Englisch) ist hier zu finden.

Podcasts mit Geist

Die Diözese Würzburg bietet geistliche christliche Impulse für jeden Tag in Form von Podcasts (Audio-Dateien, gesprochene Texte). Der Titel ist Programm: Podcasts mit Geist. Auf der Seite ist auch eine gute Anleitung zum Umgang zu finden.

Hintergrundmusik

Wenn man länger am Computer zu arbeiten, kann es schon vorkommen, dass es einem zu still und ruhig wird. In solchen Fällen hilft da ein Radio oder eine CD abspielen im Hintergrund, aber auch Angebote aus dem Internet gibt es genügend. Classical Webcast listet eine Menge von Online-Radios auf, die klassische Musik im Programm führen und frei klingen lassen, dafür benötigt man aber einen MediaPlayer, meistens ist ja der Windows Media Player vorinstalliert, ich persönlich bevorzuge AIMP Classic.

Vorlesungen als Podcasts ins Web

Diese schon etwas ältere Nachricht hat es in sich. Die Freiburger Albert-Ludwigs-Universität stellt Vorlesungen als kostenlose Podcasts ins Web. Diese können dann auf Computern und iPods abgerufen werden. Da ich kein iPod besitze und auch danach nicht strebe, bin sowieso der Meinung, dass solche Angebote sich an die Allgemeinheit richten sollen und nicht einem bestimmte Nutzerkreis, konnte ich nur dem Menü Podcasts als RSS folgen. Ich wurde fündig und empfehle weiter: Höfische und religiöse Ordnung: Zur Christophorus-Legende. Dies nur als Beispiel und in der Hoffnung, dass die Zukunft noch viele interessante Beiträge mit sich bringt. Im Artikel wird erwähnt, dass nur noch drei weitere deutsche Hochschulen solch ein Angebot im Programm haben: die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, die Ludwig-Maximilians-Universität München und das Hasso Plattner Institut in Potsdam.

Musiknoten für Kinder

Diese Webseite bietet unzählige Musiknoten für Anfänger, so z. B. Ode to Joy, Frere Jacques, Old MacDonald, Mary Had a Little Lamb, We Wish You a Merry Christmas, Twinkle, Twinkle, Little Star. Jeder Datei ist eine MIDI-Datei angehängt, so kann man sich das Lied auch selber anhören zur Überprüfung der eigenen Musikkunst. Weitere Links zum Thema (Suche nach music sheets oder piano sheets): – FreeSheetMusic.net – SheetMusicArchive.net (für manche Noten ist ein Abonnement nötig) – Pianotte (nicht nur klassische Musik, sondern auch Noten von z. B. Celine Dion, Bon Jovi, Christina Aguilera, Evanescence u.a.) Falls man kein Musikinstrument zur verfügung hat, kann PianoFX Studio 4.0 als Ersatz fungieren. Die Software kostet zwar etwas, hat aber eine Testversion,, die mit ihren 127 Musikinstrumenten für kurze Zeit das Bedürfnis nach eigener Musik stillen sollte.

Kathtube.com

YouTube kennt eigentlich schon jeder Internetnutzer, ein Videoportal, dass eine Unmenge von Kurzfilmen zu allen möglichen Themen bietet, viele davon nicht gerade erwähnenswert. In entgegengesetzter Richtung will sich das „katholische Medienportal“ Kathtube.com ausrichten. Die Idee finde ich nicht schlecht, doch an der Umsetzung muss noch hart gearbeitet werden. Auf den ersten Blick wenig kreativ (s. Namenswahl), ziemlich überfüllt, aber nach langer Suche kann so mancher Video-Clip sehenswert sein. Es gibt zwar noch kein Impressum (kein Betreiber genannt), dafür aber ein Kathshop, der DVD’s zum Kauf anbietet.

Gemeinfreie Musik – Petrucci-Musikbibliothek

Das International Music Score Library Project oder einfacher die Petrucci-Musikbibliothek ist eine Sammlung von gemeinfreien, also frei verfügbaren Notensätzen verschiedenster Komponisten. Diese sind in bewährter Wiki-Form nach Name, Nationalität, Epoche, Gattung und Melodie strukturiert. Für Liebhaber der „gehobenen Musik” sicher eine wahre Fundgrube, besonders auch für Kirchenmusiker.