Schlagwort: Animation

Wie es zur Reformation kam

Diese Animation erklärt in nur zwei Minuten und auf humorvolle Weise, wie es zur Reformation durch Martin Luther kam. Ausgehend von der Frage „Gibt’s Gott?” wird eine kirchengeschichtliche Brücke geschlagen bis zur Bibel (Luther-Übersetzung) als „Entdeckung deines Lebens”. Für Jugendliche, die auch das nötige Hintergrundwissen mitbringen, sicher ein visueller Genuss.

Der Stein auf dem Weg

Rock in the Road ist ein schöner Animationsfilm, an dem Studierende und Professoren der Southern Adventist University fünf Jahre freiwillig gearbeitet haben. Das haben sie aber sehr gern getan, denn es ging ihnen um die Botschaft. Der Inhalt des Videos bezieht sich auf ein altes indisches Gleichnis über die wahren Werte im Leben. Sehenswert!

3 Minuten Katechismus

Kpl. Dr. Johannes M. Schwarz aus Lichtenstein hat nach seinem ersten Online-Glaubenskurs Mein Gott & Walter ein weiteres ähnliches Internetprojekt gestartet. Im 3 Minute Catehism werden zentrale Glaubensinhalte aus dem Katechismus in aller Kürze & Würze mit Hilfe von Comic-Zeichnungen dargestellt. Die komplette Serie soll aus 72 Clips zu je 3-4 Minuten bestehen, alle Themen sind im Inhaltsverzeichnis aufgelistet. Hier können auch einige Episoden wie z. B. Folge 27: Wer war Jesus? vorab online angesehen werden. Bis 13. Februar läuft die Bestellfrist für die deutsche Ausgabe, spätestens ab Ostern soll geliefert werden. Die Preise für die zwei DVDs sind nach Bestellmenge gestaffelt (ab 2,20 €). Der Glaubenskurs soll in Zukunft auch in anderen Sprachen verfügbar sein, hier wird um Hilfe bei der Übersetzung gebeten. Alle frei verfügbaren Animationen sowie weitere interessante Videoclips zu Glaubensthemen sind auf dem YouTube-Kanal und auf der Vimeo-Seite des Initiators zu sehen.

Out of Sight

Out of Sight ist eine kurze Animation über ein kleines Mädchen, das mit der Dunkelheit konfrontiert, nicht ihrer Angst, sondern ihrer Phantasie freien Lauf lässt. Die typische asiatische Zeichnungsweise (ausdrucksstarke Mimik und farbenfrohe Umgebung) schadet nicht dem Ablauf der Geschichte, im Gegenteil, es verstärkt die Botschaft. Bei der Animation handelt sich um die Abschlussarbeit dreier Studenten der Nationalen Kunstakademie aus Taiwan, die hoffentlich mit „Sehr gut!” bewertet wurde.

Carrot Crazy

Zwei Computerdesign-Studenten (Dylan Vanwormer und Logan Scelina) setzten hier die nicht nur im deutschsprachigen Raum bekannte Redensart „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte” auf kreative Weise in einem Animationsfilm um. P. S.: Die Suche auf Google nach der oben erwähnten Redensart lieferte mir als erstes Ergebnis dieses Internetportal mit einer Menge Links zum Thema Mediation.

Holy Sheep

Holy Sheep heißt ein lustiger Animationsfilm. Die Handlung ist einfach: Ein Schafhirte will allein in die Kirche gehen und lässt seine Schafe zurück. Diese wollen aber auch unbedingt in das Gotteshaus. Ich verrate nur ungern den Schluss: Sie schaffen es! Nicht nur wegen des ähnlichen Titels erwähne ich noch HolySheep.de, das „Jugendleiter Magazin mit Ideen, Spielen, Videos und Geschichten” mit interessanten Beiträgen und Mitmach-Angebot. http://vimeo.com/24474457

Kleine Geschichte des Kalenders

Dieses Video führt uns (leider in englischer Sprache, freiwillige Übersetzer?) durch die Geschichte des modernen Kalenders. Es beginnt chronologisch mit der Erklärung, warum das Jahr mit dem 1. Januar beginnt und am Schluss beruhigt es uns, indem es das angebliche Ende der Welt nach dem Maya-Kalender aufklärt.