Fastenaktionen 2012

Die Fastenzeit klopft an. Im Folgenden einige Anregungen für Aktionen und Projekte:

  • Misereor stellt die diesjährige Fastenaktion unter das Motto „Menschenwürdig leben. Kindern Zukunft geben!”. Die Kinderfastenaktion hat als Schwerpunktland Kenia (s. Videos hier und hier) und die Jugendaktion widmet sich der Armut u. a. in den Slums von Nairobi.
  • Die evangelische Fastenaktion 7 Wochen ohne (weitergeleitet nach hier) lädt zu „Sieben Wochen ohne falschen Ehrgeiz” ein. Ich übernehme die Einleitung: „Jeden Tag ein bisschen besser“ – mit diesem Slogan preist nicht nur die Werbung ihren Ehrgeiz. Auch Eltern, Lehrer, Arbeitgeber könnten in das Credo einstimmen. Nach den jüngsten Erfolgen werden immer gleich die neuen Ziele ausgerufen. Was gestern gut war, muss morgen überboten werden: Die Skala ist nach oben immer offen. Jeder könnte ­besser, schneller, attraktiver sein.“
  • Die Katholische Junge Gemeinde des Bistum Würzburg will mit der CO²-Fastenaktion einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. Mit einer Fastenspende wird die Aktion „1.000 Bäume für Tansania“ unterstützt.
  • Nicht nur in Deutschland, auch in Luxemburg, ist das Autofasten angesagt: „Die beteiligten Kirchen rufen dazu auf, in der Fastenzeit das Auto möglichst oft stehen zu lassen. Stattdessen sind Sie eingeladen, das Auto für vier Wochen zu ersetzen: durch Radfahren, Busse und Bahnen oder einfach zu Fuß gehen. Und wenn das Auto nicht zu ersetzen ist, dann: spritsparend zu fahren, Elektromobile auszuprobieren oder sogar anzuschaffen, Fahrgemeinschaften zu bilden oder das Auto mit anderen zu teilen (car-sharing)… Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.“
  • Zwar ist der hier erfolgte Aufruf zur medienfreien Woche nun etwas älter, aber im Inhalt und Zielsetzung immer aktuell: ONE WEEK NO MEDIA – Aktion gegen übermäßigen Medienkonsum: Eine Woche ohne Fernsehen, Computer, Spielekonsole, Handy und MP3 Player.

P. S. Wer seine Umwelt-Bilanz über die Fastenzeit hinaus „verschönern“ will, kann sich die Projekte der Klima-Kollekte anschauen.

Kommentare sind geschlossen.