Fotos der Stadt

So manche Kleinigkeit aus dem Leben einer Stadt ist hier zu finden. Auch wenn die Motive verstärkt die „dekadente“ (heruntergekommene) Stadt darstellen wollen, ein Hauch von Ästhetik/Schönheit ist schon dabei.

Die Länder der Welt

Ich wusste z. B. nicht das Deutsch in Namibia recht verbreitet ist und das 80% der Bevölkerung christlich ist. Solche Informationen bekommt man heutzutage in erster Linie über Wikipedia (s. Namibia). Wer dem nicht vertraut,  kann sich in Sachen Welt an die CIA wenden (ja, die, die Geheimagenten wissen doch alles), die betreibt ein Webportal, dass offen zugänglich ist: The World Factbook (s. Namibia). Sehr genau, bemerkenswert auch die Möglichkeit, die Infos herunterladen zu können. Und schon zitiert in meinen Aufzeichnungen: National Geographic (s. Namibia) mit ihren schönen Bildern. (via CNet.ro)

Occultopedia.org

Nach Kathpedia, das uns die „gute“ Seite darstellen will, nun zur „bösen“ Seite: Occultopedia.org. Es werden detailreiche Informationen zu okkulten („geheim“), paranormalen, übernatürlichen, nicht wissenschaftlich erklärbaren Phänomenen gegeben. Die überdurchschnittlich schwarze Aufmachung sollte keinen vor einem Besuch warnen oder abschrecken.

Vorlesungen als Podcasts ins Web

Diese schon etwas ältere Nachricht hat es in sich. Die Freiburger Albert-Ludwigs-Universität stellt Vorlesungen als kostenlose Podcasts ins Web. Diese können dann auf Computern und iPods abgerufen werden. Da ich kein iPod besitze und auch danach nicht strebe, bin sowieso der Meinung, dass solche Angebote sich an die Allgemeinheit richten sollen und nicht einem bestimmte Nutzerkreis, konnte ich nur dem Menü Podcasts als RSS folgen. Ich wurde fündig und empfehle weiter: Höfische und religiöse Ordnung: Zur Christophorus-Legende. Dies nur als Beispiel und in der Hoffnung, dass die Zukunft noch viele interessante Beiträge mit sich bringt.

Im Artikel wird erwähnt, dass nur noch drei weitere deutsche Hochschulen solch ein Angebot im Programm haben: die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, die Ludwig-Maximilians-Universität München und das Hasso Plattner Institut in Potsdam.

Catholic Encyclopedia

Catholic Encyclopedia: Zur persönlichen Wissensbereicherung in Sachen katholischer Glaubenspraxis, mit theoretischen Hintergrund und kirchengeschichtlichen Ausführungen gut geeignet (englischsprachig).
Eine umfangreiche katholische Enzyklopädie in englischer Sprache, die aber auf einer deutschen Seite auf Wikipedia erklärt wird. Ist auch recht ungewöhnlich und kann ein Beweis dafür sein, dass es sich um Qualität und nicht um Quantität wie bei so vielen anderen Online-Lexika handelt. Die Erklärungen auf Wikipedia verweisen auf Entstehung, Bedeutung und Inhalt.

Mond um die Sonne

Für Mathematiker und Sternenfreunde wahrscheinlich höchst interessant (trotz englischer Sprache). Kurz zusammengefasst: Die Laufbahn des Mondes um die Sonne ist konvex! Für den, der es noch immer nicht versteht: Die Bilder auf der Webseite sind deutlicher als alle Worte!