Bilder von Botticelli

Einem der wichtigsten Maler der Renaissance, Botticelli, ist eine Ausstellung im Städel-Museum in Frankfurt zurzeit gewidmet. Nicht jeder kommt so leicht nach Frankfurt, aber HR-Online bietet auf seiner Homepage ein Special zu Botticelli an, in dem sehr einfach (interaktiv) so manche Besonderheit oder gar Geheimnis im Zeichenstil Botticelli erklärt wird. Besonders hervorgehoben ist das Rätsel Frau in seinen Bildern.

Regens-Wagner-Stiftung

Johann Evangelist Wagner war Priester und Gründer eines großen Sozialwerkes, das heute noch besteht und im Einsatz für Menschen mit Behinderung aktiv ist. Seine Seligsprechung steht kurz bevor. Zu diesem Anlass werden auf der Homepage der Stiftung vier ausgearbeitete Unterrichtseinheiten angeboten, die sein Leben und Wirken den Kindern und Jugendlichen heute näher bringen sollen.

EPD-Film – Das Kino-Magazin

EPD steht für Evangelischer Pressedienst. Dieser bietet neben Nachrichten, Bilder, Fachinformationen auch ein sehr interessantes Kino-Magazin, EPD-Film, an. Ansprechende Spielfilme werden zusammengefasst und vorgestellt. Das Magazin kann in Printform abonniert werden (kostenpflichtig). Meistens reicht aber die Anmeldung zum kostenlosen Newsletter, so bekommt man ca. einmal in der Woche die neuesten Meldungen per Mail zugeschickt.
Weitere christliche Medien und Mediadaten sind hier zusammengebündelt.

Helmut Zenz im Netz

Helmut Zenz, Salesianer Don Boscos, hat auf seiner persönlicher Homepage eine umfangreiche Linkliste erstellt. Sie ist thematisch geordnet und bietet auch für den Religionsunterricht viele Anhaltspunkte, so z. B. die Bereiche Religionsunterricht und Schulpastoral, Liturgiewerkstatt, Wichtige Einzelpersonen, Salesianische Infos, Infos über Religion (Infos über Konfessionen, Kirchensteuer, Islam). Die Webseite macht zwar „technisch“ einen etwas „veralteten“ Eindruck, kann aber in eben genannten Bereichen eine wahre Fundgrube sein.

Das MFM-Projekt

Das Motto des MFM-Projekts ist „Nur was ich schätze, kann ich schützen“. Seit seiner Einführung 1999 in der Erzdiözese München-Freising hat sich dieses sexualpädagogisches Präventionsprojekt in vielen Diözesen etabliert. Zunächst gedacht für Mädchen (MFM = Mädchen Frauen Meine Tage) gibt es inzwischen einen Jungen-Zweig (MFM = Männer für Männer).

Nachtrag: Hier ist der Link zur Projektseite der Diözese Augsburg. Dazu auch ein passendes Zitat: „Wie Jugendliche ihren eigenen Körper erleben und bewerten, hat großen Einfluss auf ihr Selbstbild und ihr Selbstwertgefühl. Sich als Mädchen bzw. als Junge zu bejahen und die körperlichen Veränderungen in der Pubertät in positiver Weise zu erleben, ist eine der entscheidenden Entwicklungsaufgaben. Gerade die Art und Weise, wie Mädchen und Jungen auf die körperlichen Veränderungen während der Pubertät vorbereitet werden, wirkt sich auf ihre spätere Einstellung zu Sexualität und Fruchtbarkeit aus.“

Footprint-Rechner von WWF Schweiz

Jeder Mensch hinterlässt in irgendeiner Form Spuren auf der Welt. Manche dieser Spuren können schon zu Lebzeiten eine große Last sein in Bezug auf die Umwelt. So können wir mit dieser Webanwendung unseren Footprint, also unsere „ökologische Fussspur“, errechnen und die Antwort auf die Frage „Wie viele Planeten sind nötig um Ihren Lebensstil zu ermöglichen?“ finden bzw. die Angaben berechnen und anzeigen lassen (mit anschließendem Zertifikat, wahrscheinlich meist negativ ausfallend).